Die therapeutischen Herausforderungen, die sich aus den Blutkreislauf-Erregern ergeben, machen es zwingend erforderlich, dass bessere Strategien entwickelt werden, um Infektionen zu verhindern. Die Aus- und Weiterbildung von Gesundheitspersonal, die Anwendung von maximalen sterilen Barrierevorkehrungen für alle Patienten an zentralen/peripheren Leitungen und eine geeignete Hautantisepsis bei zentralen Venenkathetereinfügungen sind einige einfache Richtlinien, die wertvolle Leben retten können [12]. In verschiedenen Zentren werden medikamentöse Katheter-Lock-Lösungen und die Verwendung von antiseptisch/antibiotisch imprägnierten zentralen venösen Katheter und Chlorhexidin-imprägnierten Schwammverbänden untersucht [1, 4]. Daher mangelt es an Beobachtungsstudien, die sich mit der lokalen Epidemiologie des BSI befassen. Das Fehlen solcher aktualisierten Daten aus Zentralindien veranlasste uns, diese Studie durchzuführen, die führenden Krankheitserreger zu ermitteln, die BSI in unserer Kohorte verursachen, und ihre antimikrobiellen Anfälligkeitsmuster zu kennen. Die Patientendetails, pathogen isoliert, und die Anfälligkeit sezeptizitätsmuster aller Isolate wurden in Excel-Blätter eingetragen. Die Inzidenz von LCBSI wurde nach den Richtlinien der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) ermittelt und erfüllte eines der folgenden Kriterien: Unsere Studie liefert somit Informationen über Prävalenz und Antibiotikaanfälligkeitsmuster von Aus lCBSI isolierten Bakterien. Solche Daten sind wichtig für die Auswahl der empirischen antimikrobiellen Behandlung von BSI-Fällen; einen Weg für die klinische Forschung aufzuzeigen und als Hilfe bei der Aufklärung und Sensibilisierung des medizinischen Personals zu helfen. Dies lenkt unsere Aufmerksamkeit auch auf aufkommende Trends der Antibiotikaresistenz bei pathogenen Bakterien.

Da es sich jedoch um eine einzige Zentrumsstudie von begrenzter Dauer handelte, können die Ergebnisse nicht verallgemeinert werden, um die empirische Therapie des BSI in der Region zu leiten. Es wird dringend empfohlen, weitere Studien mit Patienten aus mehreren medizinischen Zentren zu durchgeführt werden, um Licht auf die Epidemiologie von Infektionskrankheiten, und die Resistenzmuster der häufigen Krankheitserreger zu werfen; praktizierende Ärzte auf das Ausmaß eines bestehenden Problems der antibakteriellen Resistenz aufmerksam zu machen, so dass sie sich bei der Bekämpfung dieser tödlichen Bedrohung durch rationale Verschreibung von Medikamenten zusammenschließen. Antibiotika-Anfälligkeitsmuster von bakteriellen Krankheitserregern, die LCBSI Build Security In verursachen, war eine gemeinsame Anstrengung, die Praktiken, Tools, Richtlinien, Regeln, Prinzipien und andere Ressourcen bereitstellte, die Softwareentwickler, Architekten und Sicherheitsexperten verwenden können, um Sicherheit in Software in jeder Phase ihrer Entwicklung zu erstellen. Software Assurance (SwA) ist das Maß an Vertrauen, dass Software frei von Schwachstellen ist, entweder absichtlich in die Software entworfen oder versehentlich während ihres Lebenszyklus eingefügt wird, und dass die Software in der beabsichtigten Weise funktioniert. Das Anfälligkeitsmuster verschiedener Organismen ist in den Tabellen Tabellen11 und 2.2 dargestellt. Gemäß den CLSI-Richtlinien gab es verschiedene Antibiotika, die für verschiedene Organismen verwendet wurden, und die Anfälligkeitsmuster verschiedener Krankheitserreger wurden erhalten. [6] Etwa 100% der Isolate des häufigsten Erregers Staphylococcus spp. zeigten Empfindlichkeit gegenüber Linezolid, Teicoplanin und Vancomycin. In Klebsiella spp. 100% Empfindlichkeit wurde nur auf ein Antibiotikum gesehen — Imipenem.

Posted by / juli 15, 2020
Posted in
Ikke kategoriseret